Unsere Sponsoren
und Förderer

Stadt Fulda
Kultusministerium Hessen
RhönENERGIE Fulda
Abwasserverband Fulda
Förstina - Der Schatz der Rhön
Osthessen News
Sie befinden sich hier » Das Umweltzentrum » 24. Wildbiologische Wochen

Der Weißstorch

Foto: NABU - Hartmut Mletzko
Foto: NABU - Gerd Peter

 

Dienstag, 18. April 2017

bis Mittwoch, 30.Mai 2017

 

Kooperation von Umweltzentrum Fulda e.V. und NABU e.V.

Organisation und fachliche Vorbereitung:

Holger Jost, Jörg Burkard, Volker Strauch

 

Mit freundlicher Unterstützung:

des NABU-Kreisverbandes Fulda

 

 

 

Noch vor dreißig Jahren war der Weißstorch fast ganz aus Hessen verschwunden. Mit Schutzprojekten wie dem Aufstellen von Storchenmasten und der Sicherung von Feuchtwiesen als Lebensraum konnten sich die Bestände wieder erholen. Seitdem brüten jedes Jahr immer mehr Weißstörche in Hessen und ziehen hier ihre Jungen groß. Im Jahr 2016 waren es insgesamt 493 Brutpaare mit 1.078 Jungtieren. Die meisten Weißstörche sind im südhessischen Ried zu finden. In Stadt und Kreis Fulda konnten 2015 sechs und in 2016 sieben Brutpaare registriert werden.

 

Für die Zukunft des Weißstorchs in Hessen ist vor allem der Erhalt von Feuchtgrünland von entscheidender Bedeutung. Störche brauchen möglichst viele nasse Wiesen in Horstnähe, um genug Futter für ihre Jungen finden zu können. Der Lebensraumverlust steigt in Hessen immer noch rasant an.

Vor allem der Umbruch von Grünland ist eine große Gefahr für die weitere Entwicklung der Bestände. Mit dem Verlust von Feuchtgrünland verschwindet nicht nur der Lebensraum des Weißstorches, sondern auch der vieler anderer Tier- und Pflanzenarten. Der Storchenschutz ist ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung der biologischen Vielfalt in unserer Landschaft. (Quelle: https://hessen.nabu.de/)

 

--------------------------------------------------------------------------------------------

 

Ausstellung „Von Adebar und Klapperstorch“

LBV – Bayern e.V. /Hilpoltstein

Geöffnet Montag bis Freitag 13.00 bis 16.00 Uhr /

Gruppen außerhalb dieser Zeiten nach Anmeldung.

 

 

 

Donnerstag, 20. April 2017, 18:30 Uhr

Der Weißstorch in Hessen; eine unglaubliche Erfolgsgeschichte

Referent: Klaus Hillerich, AG Weißstorchberingung in Hessen, Groß-Umstadt

Ort: Umweltzentrum Fulda

 

 

Sonntag, 07. Mai 2017, 14:00 Uhr

Exkursion: Naturschutz und Weißstorch

Leitung: Jörg Burkard, NABU Neuhof

In Zusammenarbeit mit dem Verein für Naturkunde in Osthessen e.V. (VNO)

Im Anschluss zur Exkursion Weißstorch werden weitere Naturschutzthemen veranschaulicht, wie Maßnahmen für den Biber, Teiche / Obstwiesen / Feldgehölze und deren Bewohner.

Treffpunkt: Parkplatz vor dem Gemeindezentrum Neuhof, Hanauer Strasse.

 

 

Samstag, 20. Mai 2017, 15:00 bis 16:00 Uhr

Vorlesenachmittag für Kinder und Erwachsene: Der Storch. Märchen, Sagen und Geschichten um Adebar

Auswahl und Lesung: Simone Möller

Gebühr: 3,- €/ Kind, Begleitpersonen frei

Ort: Umweltzentrum Fulda

 

 

Mittwoch, 30. Mai 2017, 18:15 Uhr

Exkursion: Weißstorchansiedlungen (Maberzell) und Naturschutz

Leitung: Jörg Burkard, NABU Neuhof

Treffpunkt: Parkplatz am Umweltzentrum Fulda

  --------------------------------------------------------------------------------------------

 

Unsere eigene Webcam für ein Storchennest in unserer Region kann leider erst in der nächsten Saison starten.

Hier: www.storchenelke.de können bundesweit Störche beobachtet werden

-------------------------------------------------------------------------------------------