Unsere Sponsoren
und Förderer

Stadt Fulda
Kultusministerium Hessen
RhönENERGIE Fulda
Abwasserverband Fulda
Förstina - Der Schatz der Rhön
Osthessen News

Hirse

Rispenhirse

 

Botanik

Auf der ganzen Welt existieren mehr als 600 Hirsearten. Der Begriff Hirse umfasst Spelzgetreide mit kleinen Früchten und zählt zu der Familie der Süßgräser. Es werden die zwei Klassen „Echte Hirse“ und „Sorghum-Hirse“ unterteilt. Zu der ersten Gruppe zählen z.B. Rispen- und Kolbenhirse.

 

Kulturelle Bedeutung

Bereits 8000 Jahre zurück wurde Hirse in China nachweislich verwendet. Auch in Europa zählte beispielsweise Hirsebrei zu der Hauptnahrungsquelle. Als die Kartoffel nach Europa kam, ersetze diese nach und nach die Bedeutung der Hirse als Grundnahrungsmittel. Eine immer noch enorm hohe Bedeutung hat sie jedoch für die Menschen in Asien und Afrika und stellt dort einen Hauptbestandteil der Nahrung dar. In den letzten Jahren zeichnet sich eine umgekehrte Entwicklung ab. In Deutschland und Österreich werden wieder große Mengen angebaut und die Nachfrage steigt durch die wissenschaftlich erforschten positiven Wirkungen der Hirse auf den Körper weiter an.

 

Nutzen

Hirse besitzt einen hohen Gehalt an Kieselsäure und wird aus diesem Grund in Haar-Shampoos eingesetzt. In der Küche hat Hirse einen hohen Stellenwert, da sie eine der glutenfreien Getreidearten ist und so immer relevanter wird für bestimmte Zielgruppen. Hirse bereichert durch sein vieles Eiweiß, seine Vitamine und Mineralstoffe die menschliche Ernährung und ist gut für Nägel, Haut, Knochen und Gelenken. Sie ist sehr vielseitig einsetzbar und passt in süße und herzhafte Gerichte. Bevor die Körne jedoch verarbeitet werden können, müssen sie in doppelter Menge an Wasser für etwa 20min gegart werden und anschließend mit heißem Wasser abgespült werden. Rispenhirse wird im Lebensmittelhandel als „Hirse“, „Gold-Hirse“ oder „Feinkorn-Hirse“ verkauft. Kolbenhirse hingegen wird als Viehfutter und Vogelfutter verwendet.

 

Wenn Sie mehr über die Hirse erfahren möchten und sich mit anderen Pflanzenliebhabern über praktische Tipps und Erfahrungen austauschen möchten, nehmen Sie doch mal an einem Treffen des Kräuterstammtisches teil. Termine unter Kräuterstammtischtermine oder im Programm.

Quelle:
Felber B. (2015): Hirse, Kräuterstammtisch