Unsere Sponsoren
und Förderer

Stadt Fulda
Kultusministerium Hessen
RhönENERGIE Fulda
Abwasserverband Fulda
Förstina - Der Schatz der Rhön
Osthessen News

Kapuzinerkresse

(Tropaeolum)

 

Botanik

Die Blüten, der zwischen Juni und Oktober blühenden Kapuzinerkresse, weisen eine Farbpalette von Gelb, über Orange bis hin zu einem dunklem Rotton auf. Für den Anbau von Kapuzinerkresse im Garten ist zu empfehlen die Samen zuvor einige Zeit in Wasser einzuweichen oder sie nach einem Regenschauer auszusähen.

 

Kulturelle Bedeutung

-

 

Nutzen

Die Kapuzinerkresse ist im Garten sehr hilfreich gegen Kohlweißlinge und Läuse an Obstbäumen. Die Pflanze enthält sog. Senföle, welche eine Wirkung haben, die dem Antibiotikum ähnelt (ohne jedoch Resistenzen zu bilden) und die Bakterien, Pilze und Viren hemmt. Vor allem bei Harnwegsinfektionen, Husten und Bronchitis wird Kapuzinerkresse häufig eingesetzt. In der Küche können Blätter, Blüten und Samenknospen zur Dekoration oder für Gerichte wie Pesto, Kapern, Brotaufstriche und viele mehr verwendet werden.

Wenn Sie mehr über die Kapuzinerkresse erfahren möchten und sich mit anderen Pflanzenliebhabern über praktische Tipps und Erfahrungen austauschen möchten, nehmen Sie doch mal an einem Treffen des Kräuterstammtisches teil. Termine unter Kräuterstammtischtermine oder im Programm.

Quelle:
Felber B. (2017): Kapuzinerkresse, Kräuterstammtisch