Unsere Sponsoren
und Förderer

Stadt Fulda
Kultusministerium Hessen
RhönENERGIE Fulda
Abwasserverband Fulda
Förstina - Der Schatz der Rhön
Osthessen News

Walnuss

 

Botanik

Wie viele Nüsse ein Walnussbaum trägt, hängt von seinem Altern, dem Standort, der Sorte und dem Wetter ab. Bevor ein Baum 10-20 Jahre alt ist, sind keine Erträge von ihm zu erwarten. Unter einer guten Ernte wird in etwa einen Ertrag von 150kg je großkronigem Baum  verstanden. Die Ernte der Nüsse erfolgt in Ländern wie Ukraine, Iran, USA, China und Türkei. Dabei werden die Walnüsse von den Bäumen geschüttelt, gesäubert, von der Außenschale befreit und getrocknet. Bevor die Nüsse nach der Trocknung weiterverarbeitet werden, müssen sie durch Begasung desinfiziert werden.

 

Kulturelle Bedeutung

-

 

Nutzen

Walnusskerne können in Eis, Desserts, Kuchen, Salaten und vielen weiteren Gerichten als ganze Kerne oder als Öl verwendet werden. Bei dem Walnussöl ist allerdings darauf zu achten, dass es lediglich für kalte Speisen verwendet und nicht erhitzt wird.  Die Walnuss weißt unter allen Nüssen den höchsten Gehalt an Omega-3-Fettsäuren auf und wirkt sich somit positiv auf das Herz aus. Doch auch besitzt die Nuss viel Zink, Kalium, Eisen, Vitamine und Schwefel.

Wenn Sie mehr über die Walnuss erfahren möchten und sich mit anderen Pflanzenliebhabern über praktische Tipps und Erfahrungen austauschen möchten, nehmen Sie doch mal an einem Treffen des Kräuterstammtisches teil. Termine unter Kräuterstammtischtermine oder im Programm.

Quelle:
Felber B. (2016): Walnuss, In: Nuss und Mandelkern, Kräuterstammtisch