Unsere Sponsoren
und Förderer

Stadt Fulda
Kultusministerium Hessen
Sparkasse Fulda
Abwasserverband Fulda
Förstina - Der Schatz der Rhön
Osthessen News
Sie befinden sich hier » Das Umweltzentrum » Aktuelles

„Geld steht Frauen gut“

Altersvorsorge für Frauen – Ansprüche sichern und zusätzlich privat vorsorgen 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich darf Sie heute auf den Online-Vortrag aufmerksam machen, der im Rahmen der Fuldaer Frauenwoche am 19.4. nachgeholt wird.

 

Gerade in der Familienphase, in der das Geld oft knapp ist, denken viele Frauen nicht an ihre finanzielle Zukunft.

Auch wenn die finanzielle Gleichberechtigung angestrebt wird, sieht die Realität in vielen Familien anders aus.

Veränderungen im Lebensentwurf (wie z.B. Trennung, Arbeitslosigkeit, Krankheit) können dann finanziell zur schweren Belastung führen.

Wie Frauen rechtzeitig für sich gut finanziell vorsorgen können, darum soll es an dem Abend mit Dipl.-Betriebswirtin und Steuerberaterin Dominique-Chantal Pontani gehen. Auch für Frauen, die vermeintlich ihre Chancen und Möglichkeiten für eine bessere Absicherung schon verpasst haben, hält der Abend Tipps bereit.

Im Vortrag werden folgende Schwerpunkte behandelt:

·     Wie ermitteln Sie Ihren Rentenbedarf für’s Alter?

      Welche Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge gibt es unter besonderer Berücksichtigung der Kriterien Sicherheit - Rendite - Flexibilität?
Wie können Sie optimal die staatliche Förderung für den Aufbau Ihrer persönlichen Altersvorsorge nutzen?Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, konkrete Fragen zu diskutieren.

Referentin: Dominique-Chantal Pontani. Dipl.-Betriebswirtin und Steuerberaterin, Wiesbaden

Veranstalter: Frauenbüro der Stadt Fulda in Kooperation mit dem Büro für staatsbürgerliche Frauenarbeit e.V.

Datum: Montag, 19. April 2021 – von 18:00 bis 20:00 Uhr

Anmeldeschluss: 18. April 2021

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Link und Anmeldung zum Online-Angebot:

https://attendee.gototraining.com/r/7935091169114960386

 

 

 

Künstliches Licht in der Nacht – Was bedeutet das für unser Wohlbefinden?


In unserem mehrjährigen Forschungsprojekt wird untersucht, welche Zusammenhänge es zwischen nächtlicher Dunkelheit oder Helligkeit und dem Verhalten von Mensch und Natur gibt. Die Modellgebiete sind das nördliche und westliche Brandenburg, das südliche Mecklenburg und das hessische Fulda.
Wir laden die Bewohner*innen dieser Regionen ein, an einer Online-Befragung teilzunehmen: Mehr Information gibt es hier: https://www.tatort-strassenbeleuchtung.de/mitforschen/online-befragung-licht-in-der-nacht/

Die vollständig anonyme Online-Befragung ist ab dem 18. März bis zum 12. April 2021 freigeschaltet. Die Teilnahme dauert insgesamt etwa 10 Minuten.

Und hier geht es direkt zur Umfrage:

 


https://s2survey.net/ALAN2021/?r=TW



Herzliche Grüße und ganz viel Spaß

Isabell Charis Wuthenow

 

 

 

Online Fortbildung: Der Bauernhof als Klassenzimmer

Die Justus-Liebig-Universität möchte Lehrkräften, im Bildungsbereich Tätigen, Studierenden und der interessierten Öffentlichkeit konkrete Einblicke in die Initiative »Der Bauernhof als Klassenzimmer« geben. Dazu findet am Freitag, den 09.04.2021  eine Online-Fortbildung, per Webex, von 10:00 - 12:00 Uhr statt.

Die Anmeldung erfolgt unter: www.uni-giessen.de/bauernhof.  Die Teilnehmendenzahl ist auf 25 Personen begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Hier der Flyer (bitte Bild anklicken!):