Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Wenn wir die Auswirkungen unseres Handelns und unserer Entscheidungen auf die Lebensgrundlagen besser verstehen, können wir Verantwortung übernehmen. Selten jedoch ist es ein Mangel an Wissen, das zu einem wenig nachhaltigen Umgang mit unseren Lebensgrundlagen und Ressourcen führt. Viele Verantwortliche aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft sind in ihrer Systemlogik gefangen und treffen wider besseren Wissens Entscheidungen, die letztlich zu Raubbau an der Natur und sozialer Ungerechtigkeit führen. Daher wenden wir uns mit unseren Angeboten nicht nur an Kinder, von denen wir gemeinhin annehmen, dass sie noch viel zu lernen hätten, um im Verlauf ihres Lebens irgendwann einmal einen Stand in der Gesellschaft haben zu können, sondern besonders an jene "gestandenen Persönlichkeiten", die eine Bereitschaft und Einsicht entwickelt haben, ihre bisherigen Entscheidungsmuster zu überdenken und ihr Wertegerüst neu sortieren möchten.
Das Umweltzentrum koordiniert im Auftrag des Hessischen Umweltministeriums das BNE-Netzwerk Osthessen. In dem Netzwerk ist ein breites Spektrum an Bildungsträgern und -anbietern, Lernorten und Organisationen der Region Osthessen vertreten, gemeinsam arbeiten sie daran, für alle Alters- und Zielgruppen Lernangebote bereitzustellen, die zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen. Wir entwickeln in Kooperation mit freien Bildungsanbieter*innen auch eigene Lernangebote.

Weil BNE mehr ist, als bloße Wissensvermittlung bieten wir eine bunte Vielfalt an Workshops an, bei denen eine lebensnahe Annäherung an verschiedene Aspekte der Nachhaltigkeit im Fokus steht. In unseren Workshops gewinnen die Teilnehmer*innen neue Blickwinkel, aus denen heraus es oft gelingt, ganz natürlich zu einer nachhaltigen Lebensweise im eigenen Alltag zu finden. Unsere Workshops richten sich überwiegend an Kinder, Jugendliche und Familien. Daneben haben wir aber auch Angebote für Erwachsene(ngruppen).

Aktuell bieten wir im Rahmen der BNE-Initiative die folgenden Workshops an: