SdN Primar – Klimamodule

Das Projekt Schuljahr der Nachhaltigkeit (SdN) Primar – Klimamodule ist eines der Hessischen Klimabildungsprogramme des integrierten Klimaschutzplans Hessen. Um die Ziele des hessischen Klimaschutzplanes zu erreichen, sollen auch Bildungsmaßnahmen der Klimabildung in Schulen etabliert werden. Mit dem Projekt SdN Primar - Klimamodule werden mit der Förderung des Landes Hessen und der Stadt Fulda im Projektzeitraum die Module der Klimabildung zu den Themen Klimaschutz, Ernährung & Energie in die Grundschulen getragen. Mit Unterrichtsmodulen zu Themen der Nachhaltigkeit verfolgt das SdN das Ziel, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) an Grundschulen zu verankern. 

Ziel des Projekts SdN Primar - Klimamodule ist es, die 3 klimarelevanten SdN-Module an Grundschulen anzubieten. Zum Thema Klimaschutz gibt es für die Jahrgangsstufen 3 und 4 drei verschiedene Module:

Die Einheiten dauern jeweils 4 Stunden, sind interaktiv gestaltet und beinhalten neben Lernwerkstätten auch Spiele, einfache Experimente und angeleitete Gesprächsrunden.

Zielgruppe

  • Grundschulen, Jahrgangsstufen 3 und 4.

Zeitumfang

  • Das Angebot SdN Primar – Klimamodule umfasst 3 Module, die für 4-5 Unterrichtsstunden pro Modul konzipiert sind.
  • Jedes Modul sollte im Unterricht thematisch vor- und nachbereitet werden.

Teilnehmende Schulen in Fulda

  • Landgräfin-von-Anna-Schule Bronzell
  • Stormiusschule Fulda
  • Domschule Fulda
  • Grundschule Haimbach
  • Astrid Lindgren Schule Gallerie
  • Ottilienschule Niesig
  • Katharienschule Gläserzell
  • Propst-Conrad-von-Mengersen Schule Johannesberg

Weitere Informationen zur Durchführung, den Methoden und Rahmenbeindungen entnehmen Sie bitte der Broschüre zum Projekt: SdN - Klimamodule in der Stadt Fulda